Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weiterleitung zur Website
der Arbeitsgemeinschaft
Endoprothetik GmbH

Wie werde ich Mitglied der AE – Deutsche Gesellschaft für Endoprothetik?


Für die Aufnahme am 06.12.2018 ist eine Antragstellung bis zum 15.11.2018 möglich.


AE-Aufnahmekriterien

1. Ihr Aufnahmevorschlag wird von mindestens einem AE-Mitglied unterstützt.

2. Sie sind Facharzt für Orthopädie oder Facharzt für Chirurgie, Teilgebiet Unfallchirurgie oder Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie - mit Schwerpunkt Endoprothetik.

3. Sie haben mindestens 50 endoprothetische Eingriffe p.a. selbstständig durchgeführt.
(Ausnahme: Eine kleinere Anzahl ist dann möglich, wenn Sie ein Spezialist für im Vorfeld der Endoprothetik wichtige gelenkerhaltende Operationen oder ein Spezialist der sog. Kleinen Gelenke - Schulter, Ellenbogen, Hand, Sprunggelenk - oder ein ausgewiesener Tumorspezialist sind.)

Aufnahme

4. Die Aufnahme bei geringerer Fallzahl ist möglich, wenn Sie ein ausgewiesener wissenschaftlich arbeitender Kollege sind: minimum fünf MEDLINE gelistete Arbeiten zur Endoprothetik.

Antrag

5. Alle anderen Antragsteller können als Spezialisten in die AE aufgenommen werden. Dazu bedarf es einer herausragenden nationalen bzw. internationalen Position in dem vom Bewerber vertretenen Schwerpunkt. Ein Bezug zur Endoprothetik bzw. zu den von der AE schwerpunktmäßig in den Arbeitsgruppen bearbeitenden Themen ist dafür jedoch Voraussetzung.

Sie möchten Mitglied der AE – Deutsche Gesellschaft für Endoprothetik werden? Dann wenden Sie sich bitte an die AE-Geschäftsstelle, Telefon: 0761/870 70 510, Fax: 0761/870 70 570, E-Mail: s.zimmer@ae-germany.com

Wie werde ich Mitglied der AE – Deutsche Gesellschaft für Endoprothetik?


Für die Aufnahme am 06.12.2018 ist eine Antragstellung bis zum 15.11.2018 möglich.


AE-Aufnahmekriterien

1. Ihr Aufnahmevorschlag wird von mindestens einem AE-Mitglied unterstützt.

2. Sie sind Facharzt für Orthopädie oder Facharzt für Chirurgie, Teilgebiet Unfallchirurgie oder Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie - mit Schwerpunkt Endoprothetik.

3. Sie haben mindestens 50 endoprothetische Eingriffe p.a. selbstständig durchgeführt.
(Ausnahme: Eine kleinere Anzahl ist dann möglich, wenn Sie ein Spezialist für im Vorfeld der Endoprothetik wichtige gelenkerhaltende Operationen oder ein Spezialist der sog. Kleinen Gelenke - Schulter, Ellenbogen, Hand, Sprunggelenk - oder ein ausgewiesener Tumorspezialist sind.)

Aufnahme

4. Die Aufnahme bei geringerer Fallzahl ist möglich, wenn Sie ein ausgewiesener wissenschaftlich arbeitender Kollege sind: minimum fünf MEDLINE gelistete Arbeiten zur Endoprothetik.

Antrag

5. Alle anderen Antragsteller können als Spezialisten in die AE aufgenommen werden. Dazu bedarf es einer herausragenden nationalen bzw. internationalen Position in dem vom Bewerber vertretenen Schwerpunkt. Ein Bezug zur Endoprothetik bzw. zu den von der AE schwerpunktmäßig in den Arbeitsgruppen bearbeitenden Themen ist dafür jedoch Voraussetzung.

Sie möchten Mitglied der AE – Deutsche Gesellschaft für Endoprothetik werden? Dann wenden Sie sich bitte an die AE-Geschäftsstelle, Telefon: 0761/870 70 510, Fax: 0761/870 70 570, E-Mail: s.zimmer@ae-germany.com